Glossar

Legierungszuschlag

Temporärer Preisaufschlag bei legierten Stählen (s.u.), der sich an den (Welt-) Marktpreisen der Legierungselemente orientiert. Der LZ wird regelmäßig der Marktsituation angepasst und in der Regel im Anhängeverfahren berechnet.

Flacherzeugnisse aus rost-, säure- und hitzebeständigen Edelstählen sind unentbehrliche Werkstoffe für alle Einsatzbereiche, in denen es insbesondere auf Beständigkeit gegenüber unterschiedlichsten Korrosionsbeanspruchungen und hygienisch einwandfreie Oberflächen ankommt, deren ansprechende Optik sie darüber hinaus auch für zahlreiche dekorative Verwendungen prädestinieren. Diese durch Legieren mit im wesentlichen Chrom, Nickel und Molybdän erreichten Vorzüge vereint der Werkstoff gleichzeitig mit universeller Verarbeitbarkeit zu vielfältigsten Endprodukten.