Glossar

Wickelverhältnis

Wickelverhältnis = Verhältnis des mittleren Windungsdurchmessers zum Drahtdurchmessers (w=Dm/d). Obwohl bei Schraubenfedern das Wickelverhältnis im Bereich von 4-w-16, bevorzugt zwischen 7-w-10 liegen sollte, sind durchaus kleinere Werte üblich. Um beim Winden, oder Wickeln, Haarrisse zu vermeiden, muss der verwendete federharte Werkstoff über beträchtliche Kaltverformungsreserven verfügen.