Glossar

Herstellungsausgleich

Schon die zahlreichen Arbeitsgänge die zur Herstellung einer Feder benötigt werden lassen erkennen, dass die Herstellung nicht ohne Toleranzen möglich ist. Jedes Verfahren und jeder Fertigungsschritt hat seine bestimmte Probleme zur Einhaltung exakter Fertigungs-bedingungen. Abweichungen führen zu Abweichungen der Endprodukte. Hinzu kommt, dass es unter wirtschaftlichen Fertigungsbedingungen nicht möglich ist, Federdraht ohne Toleranzen in Durchmesser, Verformungsgrad - und der damit z.B. verbundenen Zugfestigkeit und Härte - und chemischer Zusammensetzung herzustellen. Davon abhängig sind jedoch das Rückfederungsverhalten sowie die Umformbarkeit und die Genauigkeit der Formveränderung in definiert eingestellten Werkzeugen, Vorrichtungen und Maschinen.